Nebengebäudebrand im Bodental

Heute am 28.07.2008 hieß die Übungsannahme für unsere wöchentliche Einsatzübung: "Nebengebäudebrand im Bodental!"

Ziel der Übung war das Herstellen einer Wasserversorgung über eine weite Strecke, das richtige taktische Vorgehen der Einsatzleitung sowie das richtige Arbeiten der einzelnen taktischen Einheiten. Rauchbomben im Brandobjekt dienten, um die Übung so realistisch wie möglich zu gestalten.

Als Erstmaßnahme wurden die angrenzenden Gebäude durch unseren ersteintreffenden TLF-A 1000 geschützt. Währenddessen errichtete die Besatzung des LFA-B Unimog eine Löschwasserversorgung von dem ca. 180m entfernten Bach. Nachdem die Löschwasserversorgung sichergestellt war, nahm man einen umfassenden Löschangriff vom TLF-A 1000 vor.

zurück