Abschlussübung im Loibltal

Mit einer spannenden Abschlussübung beendeten wir unsere diesjährige Übungssaison. Die Übungsannahme war ein Wohnhausbrand im Loibltal mit drei vermissten Personen.
Ein Baum auf der Zufahrtstrasse bildete bereits das erste kleine Hindernis, welches überwunden werden musste. Am Brandobjekt angekommen begann der eingesetzte Atemschutztrupp unverzüglich mit der Personensuche im stark verrauchten Haus. Die Besatzung des LFA-B rettete zuerst eine ansprechbare Person über die Leiter vom Balkon. Als nächste Schritte wurden die Einsatzstelle umfassend ausgeleuchtet und das Nebengebäude mit einem C-Hohlstrahlrohr geschützt. Nach intensiver Suche konnten auch die beiden Vermissten im Objekt von unserem Atemschutztrupp aufgefunden werden. Im Erdgeschoss fand der Atemschutztrupp eine vermisste Person, die direkt über die Eingangstüre ins Freie gebracht wurde. Eine bewusstlose Person, welche sich im oberen Stockwerk befand, musste auf dem Balkon in Sicherheit gebracht werden. Von dort aus erfolgte die Rettung mit unserer Schleifkorbtrage über die Leiter.
Auf Grund der guten und engagierten Zusammenarbeit aller Kameraden haben wir alle gestellten Übungsziele erreicht und die Übungssaison 2014 erfolgreich abgeschlossen.

Zu den Fotos
zurück