Verkehrsunfall in Unterbergen

Verkehrsunfall mit beginnenden Fahrzeugbrand und eingeklemmten Personen.
Diese Übungsannahme wurde heute über Funk an die anwesenden Kameraden weitergegeben. Es war der Start zu einer sehr fordernden und vielseitigen Übung.
Die Besatzung des TLF-A 1000 musste unter schweren Atemschutz ein, in Vollbrand befindliches, Fahrzeug löschen. Der Lenker konnte sich zwar in Sicherheit bringen, konnte aber erst nach ablöschen des Brandes gerettet werden.
Die Besatzung des LFA-B Unimogs war beim zweiten Unfallfahrzeug gefordert. Eine Person war unterm Fahrzeug eingeklemmt und musste mittels Hebekissen gerettet werden. Zwei weitere Personen befanden sich noch im Fahrzeug. Nach dem die Windschutzscheibe mittels Säbelsäge ausgeschnitten wurde, konnten beide gerettet werden.
Alles in allem können wir auf eine gelungene und sehr realitätsnahe Übung zurück blicken, bei der alle gestellten Aufgaben sehr gut abgearbeitet wurden, aber auch einige wichtige Lehren und Erfahrungen für den Ernstfall gewonnen worden sind.

Zu den Fotos
zurück