Atemschutzleistungsprüfung in Gold

Nach der Atemschutzleistungsprüfung in Bronze im Jahr 2010 und der in Silber im Jahr 2012 stand für unseren Atemschutztrupp die Prüfung in Gold am Programm. Am 04.10.2014 mussten an der Landesfeuerwehrschule fünf Stationen positiv absolviert werden. Nach einem schriftlichen Test, mussten die Gerätschaften in richtiger Reihenfolge aufgenommen werden. Danach galt es zwei praktische Stationen zu meistern. Bei der dritten Station musste eine Person aus einer verrauchten Wohnung gerettet werden. Die vorletzte Station war ein Innenangriff bei einem Zimmerbrand im gasbefeuerten Brandhaus. Zum Abschluss musste die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden und die Atemschutzmaske sowie das Atemschutzgerät auf Dichtheit bzw. Funktionsfähigkeit geprüft werden.
Alle Stationen mussten in einem bestimmten Zeitlimit abgeschlossen werden, wobei eine vorgeschriebene Fehleranzahl nicht überschritten werden durfte. Nach unzähligen Übungsstunden konnten unsere Atemschutzträger alle Stationen positiv abschließen. Als Belohnung wurde unseren Kameraden, HV Matthias Jenko, HLM Werner Grantner und BM Alois Branc jun. das Atemschutzleistungsabszeichen in Gold verliehen.
Wir gratulieren auch allen anderen Atemschutztrupps die diese sehr fordernde Prüfung bestanden haben.

Zu den Fotos
zurück